top of page
  • SG Hochwald 2023 e.V.

Emotionales Derby: SG Hochwald zeigt Stärke, doch Tarforst triumphiert erneut



[mibu] In einem packenden 24. Rheinlandligaspiel lieferten sich der FSV Tarforst und die SG Hochwald ein hitziges Derby, das die Zuschauer bis zur letzten Minute in Atem hielt. Trotz eines torlosen Unentschiedens zur Halbzeit, bei dem beide Teams ihre Chancen hatten, war es der FSV Tarforst, der letztendlich mit einem knappen 2:1-Sieg vom Platz ging. Für Hochwald traf Maximilian Hoffmann mit dem Kopf zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Die erste Halbzeit war geprägt von intensivem Kampf und strategischem Spiel beider Mannschaften. Wir zeigten uns entschlossen, die Serie von Niederlagen gegen den FSV Tarforst zu beenden. Trotz des Drucks der Gastgeber, die das Spiel schnell und mit Entschlossenheit über die Außenbahn begannen, hielten wir sicher stand. Insbesondere Nathan Benndorf wurde effektiv vom Tor ferngehalten, und die meisten Angriffe der Tarforster endeten in Fernschüssen.


Es war ausgeglichenes Spiel, mit optischen Vorteilen der Gastgeber, wobei wir einige klare Chancen verpassten, die durch den starken Torhüter Mike Neumann des FSV Tarforst vereitelt wurden. Bereits in der 4. Minute war die Führung für die SGH auf dem Fuß. Nils Hemmes setzt sich links durch, Patrick Dres kommt frei zum Abschluss und Neumann taucht stark ab. In der 41 Minute parierte wiederum Neumann mit einer überreifen Parade einen Kopfball von Till Weber und rettet den Roten das Unentschieden in die Pause.

Die Fans unserer SGH, die in der Überzahl waren, sahen ein Team, das bereit war, die Pechsträhne gegen Tarforst zu brechen.


Die zweite Halbzeit begann mit einem umstrittenen Handspiel im Strafraum, das zu einem Elfmeter für den FSV Tarforst führte. Nathan Benndorf verwandelte sicher und brachte sein Team in Führung. Wir antworteten jedoch schnell mit einem wuchtigen Kopfballtor von Maximilian Hoffmann. Ein Eckball malte Matthias Burg auf den Kopf von Maxi Hoffmann, der sein Handspiel mit diesem schönen Treffer vergessen machte. Als das Spiel für uns auf den Siegtreffer zusteuerte, war es Benjamin Arnold, der in der 76. Minute den entscheidenden Treffer für Tarforst erzielte. Eine Unachtsamkeit nach einem Eckball fiel Arnold vor die Füße.


Trotz einer starken Leistung und der Unterstützung unserer treuen Fans mussten wir eine weitere Niederlage im Derby hinnehmen und weiterhin auf einen Sieg gegen ihren Rivalen warten. Mit 378 Zuschauern, die Zeugen dieses spannenden Kampfes um den Klassenerhalt wurden, bleibt die Hoffnung für unsere SGH, in den nächsten Spielen das Blatt wieder zu wenden. Dafür werden wir bereits am Samstag für unsere tollen Fans gegen die SG 2000 Mülheim-Kärlich in Zerf alles geben. Anpfiff ist um 16:30 Uhr. Auf geht`s SGH!


Aufstellung: Jan Niklas Koltes, Johannes Carl, Benedikt Schettgen (85. Kai Werner), Maximilian Hoffmann, René Mohsmann, Matthias Burg (90. Jens Baumeister), Tim Thielen (85. Kevin Keck), Tobias Lenz, Till Weber, Patrick Dres (66. Robin Mertinitz), Nils Hemmes


Schiedsrichter: Philipp Michels (Lissendorf) - Zuschauer: 378


Tore: 1:0 Nathan Benndorf (53.), 1:1 Maximilian Hoffmann (63.), 2:1 Benjamin Arnold (78.)

Comments


bottom of page