top of page
  • SG Hochwald 2023 e.V.

SG Hochwald verpasst den Ausgleich: Morbach siegt glücklich mit einem Kontertor

[mibu] In einem umkämpften Spiel hat der FV Hunsrückhöhe Morbach unsere SG Hochwald mit 1:0 geschlagen und sich etwas Luft zu den kritischen unteren Plätzen verschafft. Das Tor des Tages erzielte Sebastian Schell nach einem Konter in der ersten Halbzeit. Unsere SG Hochwald hatte eindeutig mehr vom Spiel, konnte aber ihre Chancen nicht nutzen und musste sich am Ende geschlagen geben.


Das Spiel begann vor 182 Zuschauern mit Übergewicht für die SGH, die flüssiger kombinierten und einige gute Bälle in das letzte Drittel spielten. Till Weber setzte sich rechts durch und Thielen konnte knapp im Abseits die gute Flanke nicht nutzen. Nils Hemmes wurde schön freigespielt, dribbelte in die Box und Görgen tauchte ab und hielt den Flachschuss. Das sah richtig gut aus, was Hochwald zeigte, zweikampfstark und sehr aufmerksam. Morbach kam nur selten aus der eigenen Hälfte heraus und lauerte auf Konter. Einen solchen nutzte der Gastgeber in der 30. Minute zur Führung. Hochwald verlor im Angriff leichtsinnig den Ball, Morbach spielte zwei Stationen im Konter und nach schöner genauer Flanke von Maxi Schemer staubte Schell den hohen Ball sicher und gekonnt ab. Erste Chance, erstes Tor, das nennt man effektiv.


Hochwald zeigte Zähne, biss weiter und wollte noch vor der Pause den Ausgleich erzielen. Andy Paulus kam frei nach schönem Pass vor dem Tor zum Abschluss, und war aus fünf Metern zu überrascht und schoss frei am Tor vorbei. Kurz darauf fiel der vermeintliche Ausgleich, als Robin Mertinitz wunderbar mit einer Bogenlampe ins lange Eck köpfte, Görgen war schon geschlagen, als René Mohsmann den Ball unmittelbar vor der Torlinie aus vermeintlicher Abseitsposition über die Linie drückte. Diese Szene war maximal unglücklich und der Ausgleich vor der Pause wäre verdient gewesen und hätte sicher weitere Kräfte geweckt.


Die zweite Halbzeit begann mit einem höheren Tempo und mehr Zweikämpfen. Hochwald schaltete in den Kampfmodus, der letzte Pass kam aber nicht mehr an, Morbach war besser im Spiel, wenn auch ungefährlich. Beide Torhüter mussten, vom Tor abgesehen, keinen Ball ernsthaft halten. Ab der 70. Minute verflachte das Spiel zunehmend, Hochwald konnte keinen Druck mehr entfalten. Morbach drosch die Dinger raus und gut war! Es gab keine nennenswerten Torchancen mehr auf beiden Seiten.


Morbach gewann ein unter dem Strich schwaches Rheinlandligaspiel etwas glücklich und machte somit viel Boden nach unten gut. Morbachs Trainer Thorsten Haubst sagte nach dem Spiel: "Wir haben heute nicht das oberste Niveau gezeigt und es gab bei der Tabellenkonstellation auch keinen Schönheitspreis zu gewinnen. Wir haben ein sehr schönes Tor geschossen und ob wir heute verdient oder unverdient gewonnen haben, ist mir egal.”

Dagegen brachte Fabian Mohsmann es nach dem Spiel ganz einfach auf den Punkt, indem er sagte: “Der Gegner machte aus wenig viel und wir aus viel wenig. Man hätte das Spiel niemals verlieren dürfen.”


Am kommenden Samstag können wir es wieder zuhause in unserem Wohnzimmer in Hentern besser machen, wenn es um 15:00 Uhr gegen die SG Malberg schnell wieder um Punkte geht.


Auf geht Schwarz-weiß!

Comentarios


bottom of page