top of page
  • SG Hochwald 2023 e.V.

Trotz Unterzahl: SG Hochwald zeigt Potenzial und lässt VFB Wissen keine Chance

Aus einer rauen See wurde am Ende ein Sturm


[mibu] Haben wir in der Vorrunde trotz gutem Spiel gegen den VFB Wissen mit 0:1 verloren, wollte man sich revanchieren und die Punkte im Hochwald behalten. Die Gäste aus Wissen, die als Tabellennachbarn zu uns nach Zerf angereist waren, wollten ihre Position verteidigen. Man erwartete somit ein spannendes Spiel. Doch was sich auf dem Sportplatz in der Deeswiese in Zerf abspielte, war eine Demonstration des Willens und wir das Spiel trotz einer frühen roten Karte mit 5:1 für uns entschieden.


Die 225 Zuschauer, die sich an diesem 21. Spieltag der Rheinlandliga eingefunden hatten, sahen von unserer SGH eine furiose Anfangsphase, indem wir den VFB Wissen von Beginn an unter Druck setzten und mehrere Großchancen hatten. In der 2. Minute traf Matthias Burg nur die Latte, und den Abpraller von Mertinitz kratzte Wissen von der Linie. Kurz darauf zischte ein Flachschuss von Tobias Lenz aus 12 Metern knapp am Tor vorbei. In der 6. Minute war es dann aber soweit. Nachdem Nils Hemmes und Tim Thielen nacheinander den Pfosten getroffen hatten, war Burg zur Stelle und schob den Ball überlegt zur verdienten 1:0-Führung ins Netz.


Doch die Freude währte nur kurz, denn in der 8. Minute glich Wissen aus. Ein Missverständnis in der SGH-Abwehr brachte Grau auf den Weg zum Tor, lupfte im zweiten Versuch die Kugel in Richtung Tor und Benni Schettgen schlug reflexartig den Ball über die Latte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Weber sicher zum 1:1. Benni Schettgen musste wegen Handspiels und Torverhinderung mit Rot den Platz verlassen. Damit standen wir vor einer doppelten Herausforderung. Zum einen mussten wir den Schock des Ausgleichs verdauen, und zum anderen auch mit einem Mann weniger über 80 Minuten in Unterzahl spielen. Das hatten wir uns sicher anders vorgestellt, doch wir ließen uns nicht unterkriegen und spielten weiter mutig nach vorne. Mertinitz hatte in der 20. Minute eine gute Chance, als er sich im Strafraum drehte und den Ball zentral auf den Keeper schoss. In der 25. Minute verfehlte Mätti Burg mit einem Freistoß aus 20 Metern nur haarscharf das Tor. Und in der 35. Minute hatte er erneut Pech, als er den Pfosten traf und der Ball wieder heraussprang. Wir waren trotz Unterzahl klar überlegen, aber das Tor wollte einfach nicht fallen.


Nach der Pause hatte Wissen die erste gute Chance, als ein Fallrückzieher von Luca Kirschbaum auf das Tor kam, aber Jan Niklas Koltes im SGH Gehäuse war sehr aufmerksam und klärte. Danach übernahmen wir wieder das Kommando und wurden in der 61. Minute endlich belohnt. Der vierte Freistoß von Mätti Burg war ein Traumtor. Er nahm den Winkel ins Visier und traf ins Tordreieck zum 2:1. Nun brachen alle für Wissen alle Dämme. Wir spielten wie entfesselt und erzielten drei weitere Tore in nur zehn Minuten. In der 65. Minute tanzte Hemmes durch die Wissener Abwehr und schloss nach 20m Solo mit einem fulminanten Schuss ins linke Eck ab. In der 68. Minute wirbelte Thielen und legte für Mertinitz auf, der ins rechte Eck traf. Den Schlusspunkt setzte Yosef Naji, als er eine Flanke von Hannes Carl stramm einschob (89.). Es war gleichzeitig sein erstes Tor für die SG Hochwald.


Wissen hatte dem Ansturm der Hochwälder nichts mehr entgegenzusetzen. Wir hingegen spielten souverän und ließen keine Chance mehr zu. Nach 95 Minuten pfiff der gute Schiedsrichter Jason Lieser das Spiel ab und besiegelte den verdienten 5:1-Sieg unserer SG Hochwald, der auch in der Höhe in Ordnung ging. Wir feierten einen enorm wichtigen Sieg, der uns Selbstvertrauen für die kommenden 13 Spiele geben sollte.


Aufstellung: Jan Niklas Koltes, Johannes Carl, Benedikt Schettgen, Maximilian Hoffmann, Jean-Baptiste Colbert Emamu Nswo Djamba (44. Kai Werner), Matthias Burg (90. Marc Steffes), Robin Mertinitz (84. Jens Baumeister), Tim Thielen (70. René Mohsmann), Tobias Lenz, Andre Paulus, Nils Hemmes (87. Yosef Naji) - Trainer: Fabian Mohsmann - Trainer: Robin Mertinitz


Zuschauer: 225


Schiedsrichter: Jason Lieser (Hetzerath)


Tore: 1:0 Matthias Burg (6.), 1:1 Philipp Bernd Weber (10. Handelfmeter), 2:1 Matthias Burg (61.), 3:1 Nils Hemmes (64.), 4:1 Robin Mertinitz (67.), 5:1 Yosef Naji (90.)

Rot: Benedikt Schettgen (7./SG Hochwald 2023/Handspiel)

Commentaires


bottom of page