top of page
  • SG Hochwald 2023 e.V.

„Well done“ in Hentern

SG Hochwald besiegt dank Doppelpacker Benni Haas Tabellenführer FSV Salmrohr mit 5:0


[mibu] 413 Zuschauer sahen am Samstag eine Hochwald-Galavorstellung, welche dem Tabellenführer aus Salmrohr fünf Tore “well done” servierte. Makellos mit vier klaren Siegen und breiter Brust traten die Salmtaler den Weg nach Hentern an.


Beide Mannschaften begannen schnörkellos und mit dem ersten SGH-Angriff hätte Tim Thielen die „Eins“ stellen können, doch Tim Kieren im Tor lenkte den strammen Schuss zur Ecke. Im direkten Gegenzug kam Salmrohr in der zweiten Minute zu ihrer größten Chance im Spiel, als sich Eric Haas auf rechts durchsetzen konnte und den Ball knapp am langen Pfosten vorbeisetzte. Es ging weiter flüssig hin und her und bis zur ersten Trinkpause hatten beide jeweils eine gute Torannäherung, als zum einen Jan Krämer aus 25 m Jan Niklas Koltes prüfte und Till Weber aus 16 m Kieren im Tor zum Strecken brachte. Nach der 1. Trinkpause drehte sich das Derbybild immer mehr zu Gunsten der SG Hochwald. Hochwald spielte sich in eine überlegene Spielphase ein. Tim Thielen und Till Weber machten schnellen Betrieb und Andi Paulus, der Nils Hemmes im Sturm vertrat, machte die Bälle stark fest. In der 32. Minute dann die fällige Führung für die Gastgeber. Weber konnte einen langen Ball unter Kontrolle bringen, fand Thielen in der Box und mit einem Wackler nach links und strammem Schuss ließ er Kieren im Tor keine Abwehrchance. Fünf Minuten später war es Weber selbst, der sein gutes Spiel zur 2:0 krönte. Paulus wurde von Lenz freigespielt, Kieren kann nur abklatschen und Weber reagierte am schnellsten.


Nach der Pause wollte Salmrohr nochmal alles probieren, stellte auf Dreierkette um. Doch Hochwald machte da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. In der 49. Minute vergab Lucas Thinnes zwei sichere Bälle, doch seine Schüsse aus Nahdistanz wehrte Salmrohr mit letzter Kraft von der Linie ab. Nach Lattenabpraller konnte Paulus den Ball im freien Tor unterbringen (56.) Oder Burg eine Minute später, als er im Alleingang frei an Kieren scheiterte. So hätte es noch einmal spannend werden können, wenn Hendrik Thul frei vor Jan Niklas Koltes getroffen hätte. Es spielte ausschließlich nur noch Hochwald und in der 75. Minute kam die Zeit von Benni Haas. Über Burg wurde schnell der Ball zu Robin Mertinitz getragen, der Haas in Szene setzte und zum 3:0 traf (75.). Drei Minuten später stand wiederum Benni Haas goldrichtig, als er am langen Pfosten mutterseelenallein einschob. Damit hat der Allrounder eindrucksvoll bewiesen, auch fürs Toreschießen zuständig zu sein. In der 82. Minute legte Haas für Paulus mustergültig auf und aus 8 m jagte der Neuzugang den Ball in die Maschen. Mit zwei Toren und einer Vorlage avancierte Benni Haas nun endgültig zum Matchwinner in einem starken Hochwaldspiel. Die sehnlichst vermissten Abschlussspieler bewiesen eindrucksvoll ihre Rückkehr.


So blieb es beim denkwürdigen 5:0 Heimsieg gegen den FSV Salmrohr und man kann mit diesem Sieg Anschluss halten. Am kommenden Samstag möchte man gegen Wirgens an die gezeigten Leistungen anknüpfen und in der Saison erstmalig in der Fremde punkten.

Auf geht’s schwarzweiß!


Aufstellung: Jan Niklas Koltes, Lucas Thinnes, Benedikt Schettgen, Johannes Carl (85. Jean Emamu), René Mohsmann, Matthias Burg (78. Kevin Keck), Kai Werner, Tim Thielen (72. Benedikt Haas), Tobias Lenz, Andre Paulus (82. Thelen), Till Weber (46. Mertinitz)


Zuschauer: 413


Schiedsrichter: Christian Baum (Dickenschied)

Comments


bottom of page