top of page
  • SG Hochwald 2023 e.V.

Wie bei Mama, einfach lecker. Ein Sieg der die Geschmackssinne schärft

5:1 Hochwald Heimsieg gegen die SG 99 Andernach und ein Leckomio Tor von Andy Paulus zum Einstand.


[mibu] Ein Saisonauftakt nach Maß lieferte die SG Hochwald vor 312 Zuschauern auf dem Kirchberg in Hentern ab. Man eroberte mit dem Sieg gleich die erste Tabellenführung, wenn auch nur für 2 Stunden, da SF Eisbachtal nach ihrem 8:2 Sieg gegen Niederroßbach das bessere Torverhältnis aufweist.

Fabian Mohsmann schenkte der gleichen Startelf wie beim 6:1 Sieg gegen Gutweiler aus der Pokalvorwoche das Vertrauen, denn man wusste, dass mit Andernach ein unangenehmer Gegner mit gefährlichen Standards wartete. So begann das Spiel für die SGH in den ersten Minuten etwas ungenau und Andernach hatte ein Duo in Personalunion Philipp Schmitz/Nils Wambach, Einwurf Schmitz, Kopfball Wambach zwei große Chancen zur Führung.

Nach einer Viertelstunde wurde das Hochwaldspiel geordneter und man fand seinen Rhythmus. Besonders Jan Niklas Koltes im Tor und Rene Mohsmann auf der sechs hielten durch ihr fehlerfreies Spiel ihrer SGH den Rücken sauber. So kamen wir ab der 15. Minute über Spielwitz gefährlich ins letzte SG 99 Drittel. In der 18. Minute wird Mätti Burg auf rechts schön freigespielt bringt den Ball scharf in die Box und Robin Mertinitz versenkt die Kugel gedankenschnell zu frühen Führung. Ab diesem Moment kam Hochwald auf den Geschmack Tore zu erzielen. In der 24. Minute veredelte Andy Paulus sein gutes Spiel mit dem schönsten Tor des Tages. Wunderbar von Benny Schettgen in Szene gesetzt umkurvte der Neuzugang in Messi-Manier gleich drei Gegenspieler und versenkte mit links die Kugel unhaltbar. Beim 3:0 setzte sich Burg wiederum auf rechts gekonnt durch, brachte Hannes Carl in Position, der als Kapitän uneigennützig auf Nils Hemmes weiterleitet, und drin war das Ding (33.). In dieser Phase hatte der junge Referee Luis Herrig Schwerstarbeit zu leisten, dabei meisterte er seine Entscheidungen unaufgeregt sicher.

Nach der Pause legte Nils Hemmes gleich zum 4:0 nach und wurde dieses Mal von Robin Mertinitz bedient und vollstreckte gekonnt die genaue Flanke. Mit diesem Tor wurden alle möglichen Gästehoffnungen endgültig begraben. Das 5:0 besorgte Tim Thielen, der mustergültig von Nils Hemmes freigespielt wurde, und der schnelle SGH-Stürmer überrascht Keeper Weber im kurzen Eck. Andernach kam in der 82. Minute noch zum Ehrentreffer, als Dimitri Regehr ein schönes Tor aus 25 Metern erzielte. Danach war Schluss und der erste Hochwald-Sieg war unter Dach und Fach. Die Geschmacksnerven sind aktiviert. Bei Mama schmeckt´s bekanntlich immer am besten und macht Lust auf mehr. Entsprechend war Fabian Mohsmann sehr mit der Leistung seiner Jungs zufrieden und freut sich nun auf das nächste Spitzenspiel gegen Oberliga-Absteiger TuS Kirchberg am Freitag um 19:00 Uhr.


Aufstellung: Koltes, Werner, Hoffmann, Schettgen, Carl – R. Mohsmann, Paulus, Burg, Mertinitz, Lenz, Hemmes


Tore: 1:0 (18.) Mertinitz, 2:0 (24.) Paulus, 3:0 (33.) Hemmes, 4:0 (48.) Hemmes, 5:0 (77.) Thielen, 5:1 (84.) Regehr


Schiedsrichter: Luis Herrig


Zuschauer: 312

Comments


bottom of page